Glossar

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Kaffee

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Kaffee für die Gesundheit besser ist als sein Ruf. Während Experten lange darüber stritten, wie sich sein Genuss auf das Herz-Kreislaufsystem auswirke und eher von negativen Folgen ausgingen, legen neuere Studien eine schützende Wirkung nahe. » weiterlesen

Klassische Homöopathie

Die Homöopathie stellt eine gezielte Arzneibehandlung dar, bei der größte Sorgfalt darauf verwendet wird, für das Individuum mit seinem speziellen Krankheitsgeschehen das genau passende Arzneimittel zu finden. Sie ist eine wissenschaftliche Medizin ohne weltanschaulich motivierte oder spekulative Elemente.

Knochendichtemessung

Bei einem kompletten Gesundheitscheck empfehlen die Ärzte der Praxisklinik für Diagnostik und Präventivmedizin in Bornheim nahe Köln, Bonn und Düsseldorf auch eine Messung der Knochendichte, um Osteoporose frühzeitig zu entdecken.

Komplett-Labor

Lesen Sie hier, welche Laborparameter eine komplette Blutuntersuchung beinhaltet.

Kooperation mit Speziallaboren

Bei gezielten Fragestellungen kooperieren wir mit Laboren, die sich auf bestimmte Diagnostiken spezialisiert haben.

Kopfschmerz

Besonders viele jüngere Menschen kennen regelmäßig auftretende starke Kopfschmerzen. Meist ist eine Migräne die Ursache oder starke Verspannungen und Stress sind Auslöser. Beides ist sehr unangenehm, aber erst einmal nicht wirklich gefährlich für die Gesundheit und mit dem Alter lassen sie in der Regel nach. Anders sieht es jedoch aus, wenn häufig wiederkehrende Kopfschmerzen nach dem 60sten Lebensjahr auftreten oder wiederkehren. Ihre Ursache können Gefäßerkrankungen im Kopfbereich, ein Tumor, eine Hirnhautentzündung oder Hirnblutungen sein.

Ab 60 Kopfschmerzen ernst nehmen

Koronare Herzkrankheit

Aufklärung tut not, auch wenn es sich um eine Volkskrankheit handelt. Denn jährlich erkranken deutschlandweit rund 665.000 Menschen an der koronaren Herzkrankheit (KHK). Fast 60.000 sterben anschließend an einem Herzinfarkt.

Körperfettbestimmung

Die optimalen Körperfettanteile liegen für Männer bei 11-17%, für Frauen zwischen 19 und 22%. Mit der Bestimmung des Körperfettdepots sind Rückschlüsse auf die aktive Körpersubstanz (Muskulatur, Knochenbau) möglich. 

Krampfader

Wer unter Krampfadern bzw. Varizen leidet, betrachtet dies anfänglich oft eher als kosmetisches Problem. Sie beeinträchtigen jedoch nicht nur die Lebensqualität, sondern stellen eine ernsthafte Erkrankung dar. Ursache sind ererbte oder durch den Lebensstil erworbene Gefäßveränderungen.

Krankenhaus

Synonyme Bezeichnung für Krankenhaus sind Klinik, Klinikum oder Hospital. Früher wurden die Krankenhäuser meist von Mönchen oder Nonnen geleitet. Das moderne Krankenhaus kennen wir seit dem 18. Jahrhundert. Waren die Krankenhäuser früher eher eine Einrichtung zur Versorgung für Arme, so haben sich die Aufgaben des Krankenhauses im letzten Jahrhundert gewandelt.

Krankheit

Um den Begriff Krankheit zu definieren, ist es zunächst sinnvoll, die Definition von Gesundheit in der Verfassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vom 22.07.1946 zu verwenden: „Gesundheit ist ein Zustand vollkommener körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht die bloße Abwesenheit von Krankheiten oder Gebrechen“.

Krebs

In der Medizin wird Krebs als synonyme deutsche Bezeichnung für einen bösartigen (malignen) Tumor verwendet. Dabei ist bei Frauen der Brustkrebs die häufigste Krebstodesursache. Daran erkranken in Deutschland jährlich etwa 60 000 Frauen, das heißt jede 10. Frau. Etwa 18 000 Frauen sterben an Brustkrebs. 20% der erkrankten Frauen sind dabei jünger als 50 Jahre alt. Bei Männern ist Lungenkrebs immer noch die häufigste Krebstodesursache (bei Frauen die dritthäufigste).

Krebsvorsorge

Die Praxisklinik Bornheim nahe Köln und Bonn hat sich auf einen kompletten Gesundheits-Check spezialisiert.

Eine Vorsorgeuntersuchung sollte die beiden häufigsten Todesursachen zu verhindern versuchen. Das sind zum einen die gefürchteten Krebserkrankungen, zum anderen aber auch Herzkreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall und Herzinfarkt.

Home Kontakt Impressum Sitemap Glossar Suche Facebook Englisch

TOP

Gesund­heits­check in Zeiten des Coron­avirus

Bin ich ein Risiko­patient? Ist mein Immun­system intakt?

Die Sterblich­keits­rate bei einer Infektion mit dem Corona­virus ist vor allen Dingen vom Alter abhängig, aber auch jüngere sind gefähr­det, wenn sie nicht aus­reichend behandelte Vor­erkran­kungen oder ein schwaches Immun­system haben.

Wir können im Rahmen des Gesund­heits­check mit einem Anti­körper­test über­prüfen, ob Sie bereits eine unbemerkte Infektion durch­gemacht haben und deshalb immun gegen das Corona­virus sind.

Durch ver­schie­dene Blut­unter­suchun­gen (Im­mun­globu­line, Impf­titer und Lymphozyten-­Typisierung) wird Ihr Immunsystem bei Verdacht auf eventuelle Abwehrschwächen getestet.

Zu den Corona-Risiko­grup­pen gehören nicht nur Patienten, die älter als 60 Jahre sind, sondern auch diejenigen, die an Herz-, Lungen-, Nieren- oder Leber­erkran­kungen leiden. Wenn ein Blut­hoch­druck oder ein Diabetes mellitus schlecht eingestellt sind, besteht ebenfalls ein hohes Risiko. Sollten mehrere Risiko­faktoren gleich­zeitig vorliegen, potenziert sich das Risiko.

Damit Sie während des Aufenthaltes bei uns vor einer Infektion geschützt sind, haben wir umfang­reiche Hygiene­maß­nah­men ver­anlasst.

In unserem Check-Up-Zentrum haben Patien­ten mit Infekten keinen Zu­tritt. Die Ein­gangs­türen sind ver­schlos­sen und wir lassen die Patien­ten nur einzeln eintreten. Jeder Patient bekommt von uns eine Mund-Nasen-Schutz­maske. Auch unsere Ärzte und Mit­arbeiter tragen bei Patien­ten­kontakt eine Schutz­maske.

Früher verein­barte Termine behalten ihre Gültig­keit und Sie brauchen sich nur zu melden, wenn Sie Infekt-Symp­tome haben oder Kontakt zu Corona-Patien­ten hatten.

Ihre Praxis­klinik für Diagnostik
Dr. Lunow & Partner

Schließen