Glossar

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Echokardiographie

Die Echokardiographie ist eine Ultraschalluntersuchung des Herzens. Sie ist heute die Routinemethode zur Diagnostik von Herzerkrankungen.

Eigenbluttherapie

Die Anwendung von Eigenblut zu therapeutischen Zwecken ist eine sogenannte "Umstimmungsbehandlung". Ihr zugrunde liegt der Gedanke, dass bei einer Krankheit natürliche Heilungsvorgänge aktiviert werden müssen und diese durch gezielte Reiztherapien verstärkt werden. 

Eingehende internistische Untersuchung

Die körperliche Untersuchung umfasst das Anschauen (Inspektion), Abtasten (Palpation) und Abhören (Auskultation).

Eisenmangel

Es mag erstaunen, dass selbst in den Wohlstandsgesellschaften noch Mangelerscheinungen auftreten und bedeutsam werden. Bei der Eisenmangelanämie ist dies der Fall: 1-2 Prozent der erwachsenen Bevölkerung sind hiervon betroffen. Ein reiner Eisenmangel ohne Nachweis einer Anämie (Blutarmut) liegt schon bei 11 % der gebärfähigen Frauen und 4 % der Männer vor. Auch bei vielen Kindern und Jugendlichen lässt sich eine Unterversorgung nachweisen.

EKG

Das Elektrokardiogramm (EKG) (zu altgr. καρδία kardía ‚Herz‘ und γράμμα grámma ‚Geschriebenes‘) ist die Aufzeichnung der Summe der elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern. Elektrokardiogramm heißt auf Deutsch Herzspannungskurve, gelegentlich wird es auch Herzschrift genannt.

Elektromyogramm

Bei dieser Untersuchung wird die Dichte des Knochens bestimmt. Wir führen die Osteodensitometrie mit einer quantitativen Ultraschalluntersuchung durch. Der Vorteil: Es kommt zu keiner Strahlenbelastung.

Elektrotherapie

Schon in der Antike wurden elektrisch geladene Fische, z. B. der Zitterrochen, als schmerzstillendes Mittel eingesetzt. Im 20. Jahrhundert wurde eine Reihe von Verfahren der Elektrotherapie entwickelt.

Embolie

Oftmals entwickeln sich Thrombosen im Stillen. Kommt es jedoch zu einer Embolie, sind die akuten Folgen dramatisch. Grundlage für die Entstehung einer Thrombose ist eine gestörte Blutzirkulation: Ein lokales Blutgerinnsel, ein Thrombus, bildet sich an der Gefäßwand. Veränderungen der Gefäßwände, des Blutstroms oder der Blutzusammensetzung können hierfür verantwortlich sein.

Ergometrie

Ergometrien gehören zu den wichtigsten diagnostischen kardiologischen Verfahren.

Ernährungsberatung

In dem riesigen Angebot an Lebensmitteln - mittlerweile sind mehr als 120 000 verschiedene Lebensmittel im Handel erhältlich - ist es nicht immer einfach, die gerade geeignete, sinnvolle und wohlschmeckende Mahlzeit zusammenzustellen.

Eventrekorder

Ganz selten auftretende, aber von dem Patienten bemerkte Rhythmusstörungen können mit dem Eventrekorder erfasst werden.

Home Kontakt Impressum Sitemap Glossar Suche Facebook Englisch

TOP

Gesund­heits­check in Zeiten des Coron­avirus

Bin ich ein Risiko­patient? Ist mein Immun­system intakt?

Die Sterblich­keits­rate bei einer Infektion mit dem Corona­virus ist vor allen Dingen vom Alter abhängig, aber auch jüngere sind gefähr­det, wenn sie nicht aus­reichend behandelte Vor­erkran­kungen oder ein schwaches Immun­system haben.

Wir können im Rahmen des Gesund­heits­check mit einem Anti­körper­test über­prüfen, ob Sie bereits eine unbemerkte Infektion durch­gemacht haben und deshalb immun gegen das Corona­virus sind.

Durch ver­schie­dene Blut­unter­suchun­gen wie Im­mun­globu­line und Lymphozyten-­Typisierung wird Ihr Immunsystem bei Verdacht auf eventuelle Abwehrschwächen getestet.

Zu den Corona-Risiko­grup­pen gehören nicht nur Patienten, die älter als 60 Jahre sind, sondern auch diejenigen, die an Herz-, Lungen-, Nieren- oder Leber­erkran­kungen leiden. Wenn ein Blut­hoch­druck oder ein Diabetes mellitus schlecht eingestellt sind, besteht ebenfalls ein hohes Risiko. Sollten mehrere Risiko­faktoren gleich­zeitig vorliegen, potenziert sich das Risiko.

Damit Sie während des Aufenthaltes bei uns vor einer Infektion geschützt sind, haben wir umfang­reiche Hygiene­maß­nah­men ver­anlasst. In unserem Check-Up-Zentrum haben Patien­ten mit Infekten keinen Zu­tritt. Zu Ihrer und unserer Sicherheit wird vorab ein Corona-Schnelltest durchgeführt, wodurch innerhalb weniger Minuten eine ansteckende Corona-Infektion ausgeschlossen werden kann.

Früher verein­barte Termine behalten ihre Gültig­keit und Sie brauchen sich nur zu melden, wenn Sie an Infekt-Symp­tomen leiden oder in den letzten 14 Tagen direkten Kontakt zu Corona-Patien­ten hatten.

Ihre Praxis­klinik für Diagnostik
Dr. Lunow & Partner

Schließen