Biofeedback-Therapie

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Biofeedback-Therapie

Mit der Biofeedback-Therapie ist es möglich, den Muskeltonus verschiedener Abschnitte des Bewegungssystems zu messen und in einem zweiten Schritt zu kontrollieren.

Biofeedback therapie lunow praxisklinik bornheimDas sog. "myofasciale System", das aus Muskeln, Sehnen und Sehnenscheiden besteht, ist bei chronischen Krankheiten des Bewegungssystems fast immer mit betroffen.

Sehr häufig spielt dieses System für die Ursache von Beschwerden eine größere Rolle als bereits vorhandene Knochen- und Gelenkveränderungen (z. B. durch Arthrose).

Aber gerade dieses System ist therapeutischen Maßnahmen zugänglich, d. h. es kann hier durch gezielte Übungen der Muskeltonus positiv beeinflusst werden. Dies gilt auch für chronische Beschwerden des Bewegungsapparates.

 

Anwendungsgebiete:

  • Schulter-Nacken-Verspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Skoliose
  • Rückenschmerzen, auch bei Bandscheibenerkrankungen

 

Durchführung:

In mehreren Sitzungen wird über ein computergesteuertes Messsystem der Muskeltonus bestimmter Körperareale gemessen: Muskeldysbalancen zwischen rechts und links, oben und unten können erfasst und gezielt beeinflusst werden.

Mit bestimmten Übungen wird in einem zweiten Schritt die Körperwahrnehmung geschult, da diese für die Auslösung und vor allem Chronizität von Schmerzen wichtig ist.

Durch mehrfach durchgeführte Übungen unter Anleitung kann eine gezielte Entspannung in den befallenen Muskelarealen eingeleitet werden. Das Entspannungsprogramm kann nach wenigen Übungen zu Hause allein weitergeführt werden.

Home Kontakt Impressum Sitemap Glossar Suche Facebook Englisch

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok