Dr. med. Hülya Truong

 1990  Abitur am Nicolaus-Cusanus-Gymnasium in Bonn
 1991 - 1997  Medizinstudium an den Universitäten Hamburg und Mainz
 1997 - 1998  Praktisches Jahr im Lehrkrankenhaus Kemperhof in Koblenz in den Fächern Innere Medizin und Chirurgie sowie in den Universitätskliniken in Istanbul im Fach Pädiatrie
 1998  Deutsches Medizinexamen
1998 Promotion zum Thema Qualitätssicherung im Herzkatheterlabor
1999 AiP in der nephrologischen Abteilung, St. Vincenz-Krankenhauses in Limburg a.d. Lahn
1999 - 2000 AiP in der Klinik für Innere Medizin, Universitätsklinik Erzurum/Türkei
2000 AiP in kinderchirurgischer Praxis in Bonn - AiP in orthopädischer Praxis in Bonn
2001 Approbation als Ärztin
2001 - 2002 Weiterbildungsassistentin in allgemeinmedizinischen. Hausarztpraxen in Bonn
2003 Anerkennung als Fachärztin für Allgemeinmedizin
2003 - 2005 Angestellte Ärztin in hausärztlich-internistischen Praxen in Troisdorf
2005 - 2007 Selbstständige Ärztin in Gemeinschaftspraxis in Troisdorf
seit 2008 Praxisklinik für Diagnostik und Präventivmedizin Bornheim

Dr. med. Hülya Truong, Fachärztin für Allgemeinmedizin

  • Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Ultraschall des Abdomens
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Akupunkturbehandlung akuter und chronischer Krankheiten
  • Raucherakupunktur
  • Ernährungsmedizinische Beratung:u.a. zum Thema gesunde Ernährung und Gewichtsreduktion in Form von Einzelberatungen und Seminaren seit 2001
  • Beratung zur gesundheitsbewussten Lebensführung

 

Home Kontakt Impressum Sitemap Glossar Suche Facebook Englisch

TOP

Gesund­heits­check in Zeiten des Coron­avirus

Bin ich ein Risiko­patient? Ist mein Immun­system intakt?

Die Sterblich­keits­rate bei einer Infektion mit dem Corona­virus ist vor allen Dingen vom Alter abhängig, aber auch jüngere sind gefähr­det, wenn sie nicht aus­reichend behandelte Vor­erkran­kungen oder ein schwaches Immun­system haben.

Wir können im Rahmen des Gesund­heits­check mit einem Anti­körper­test über­prüfen, ob Sie bereits eine unbemerkte Infektion durch­gemacht haben und deshalb immun gegen das Corona­virus sind.

Durch ver­schie­dene Blut­unter­suchun­gen (Im­mun­globu­line, Impf­titer und Lymphozyten-­Typisierung) wird Ihr Immunsystem bei Verdacht auf eventuelle Abwehrschwächen getestet.

Zu den Corona-Risiko­grup­pen gehören nicht nur Patienten, die älter als 60 Jahre sind, sondern auch diejenigen, die an Herz-, Lungen-, Nieren- oder Leber­erkran­kungen leiden. Wenn ein Blut­hoch­druck oder ein Diabetes mellitus schlecht eingestellt sind, besteht ebenfalls ein hohes Risiko. Sollten mehrere Risiko­faktoren gleich­zeitig vorliegen, potenziert sich das Risiko.

Damit Sie während des Aufenthaltes bei uns vor einer Infektion geschützt sind, haben wir umfang­reiche Hygiene­maß­nah­men ver­anlasst.

In unserem Check-Up-Zentrum haben Patien­ten mit Infekten keinen Zu­tritt. Die Ein­gangs­türen sind ver­schlos­sen und wir lassen die Patien­ten nur einzeln eintreten. Jeder Patient bekommt von uns eine Mund-Nasen-Schutz­maske. Auch unsere Ärzte und Mit­arbeiter tragen bei Patien­ten­kontakt eine Schutz­maske.

Früher verein­barte Termine behalten ihre Gültig­keit und Sie brauchen sich nur zu melden, wenn Sie Infekt-Symp­tome haben oder Kontakt zu Corona-Patien­ten hatten.

Ihre Praxis­klinik für Diagnostik
Dr. Lunow & Partner

Schließen