Sonographie des Abdomens

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Sonographie des Abdomens

Die Abdomensonographie ist eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraums. "Abdomen" wird aus dem Lateinischen abgeleitet und bedeutet Bauch.

Diese Methode ist die Basisuntersuchung zur Diagnostik der Bauchorgane.

Mithilfe der Abdomensonographie können dabei folgende Organe dargestellt werden: Leber, Gallenblase, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse (Pankreas), Milz, Niere, Harnblase und Bauchschlagader (Aorta). Luftgefüllte Organe wie Magen und Darm sind mit Ultraschall nicht ganz so gut darstellbar.

Die Oberbauchsonographie ist vor allem wichtig zur Früherkennung von Tumoren im Bauchraum.

Nieren- oder Gallensteine können mit dieser Methode gut dargestellt werden. Die bei Bluthochdruck häufig vorkommende gefährliche Erweiterung der Bauchschlagader (Aortenaneurysma) kann frühzeitig entdeckt werden.

Meist braucht der Patient zur Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes nicht nüchtern zu sein. Die Untersuchung ist schmerzlos und ohne Strahlenbelastung.

Home Kontakt Impressum Sitemap Glossar Suche Facebook Englisch

TOP